Jasslehrgang
Bedanken

Das Bedanken

 

Hat eine Partei die notwendige Punktzahl erreicht, kann sie sich bedanken. Es ist empfehlenswert, sich offiziell zu bedanken, das heisst mit den Worten «ich bedanke mich» ! Auf diese Weise kann manche unliebsam Diskussion vermieden, die durch Aussagen wie «wir haben genug! » oder «wir haben gewonnen!» oder durch andere Hinweise und Redensarten verursacht werden. Das Bedanken kann jederzeit - auch während des Spieles erfolgen. Der letzte Stich darf aber erst mitgezählt werden, wenn er komplett ist.

Beim Ausmachen gilt die Regel « Stöck, Wis, Stich» oder auch «Stöck, Stich, Wis». Die Handhabung dieser Regel ist je nach Landesteil verschieden. Ist der ortsübliche Brauch unbekannt so einigen sich die Parteien am besten schon vor dem Spielbeginn darüber, weiche Regel gelten soll. Diejenige Partei, die sich zuerst regelkonform bedankt, hat gewonnen, auch wenn die Gegenpartei schon vorher die nötige Punktzahl erreicht sich aber infolge Unaufmerksamkeit nicht bedankt hat.

Die Stöcke können immer und zu jeder Zeit gewiesen werden, sofern sie ausmachen, das heisst, wenn mit ihnen (20 Punkte) die Punktzahl zum Bedanken genügt. Sie können demnach allein in Verbindung mit dem Weis oder auch in Verbindung mit Weis und Stich ausmachen. Beim normalen Stöckweis muss dieser bei Ausgabe der zweiten Karte angesagt werden.

Wer sich bedankt, ohne die nötige Punktzahl erreicht zu haben, verliert die ganze Partie. Bedanken sich nach dem Stich beide Parteien, weil zum Beispiel die eine mit dem Wis, die andere mit dem Stich die nötige Punktzahl erreicht hat, so gilt nicht das schnellere Bedanken, sondern nur die geltende Regel, die unbedingt den Vorrang hat.