Jassauskunft
Schmaus

Der Schmaus

 

Lieber Jassonkel

Wir möchten Dich um Aufklärung beim Schmausiass bitten... Wenn zufällig die Trumpfsechs-Raubkarte im «Stock» als letzte gezogen wird, darf dann der aufgelegte Trumpf noch geraubt werden? Wenn der «Stock» aufgebraucht ist und das Spiel mit den neun letzten Karten fertig gespielt wird so behauptet mein Mann, dass man «Farbe halten» müsse und nicht stechen dürfe. Ich bin aber der Ansicht, man sollte eine wertvolle Karte stechen können. Mein Mann und ich warten gespannt auf Deinen Entscheid.

Mit herzlichem Dank grüsst Deine Nichte F. D.

Meine liebe Nichte F. D. in Giubiasco

Ich finde es nett, dass Du und Dein Mann immer noch hie und da den trauten Schmaussjass spielen, auch wenn einmal zwei kleine Meinungsverschiedenheiten auftreten. Erfreulicherweise ist diesmal das Jassreglement in bezug auf den Schmaus klar und deutlich abgefasst. Die oberste Karte des Stockes ist Trumpf und darf nur bis zum Aufnehmen der zweitletzten, also der untersten Karte, geraubt werden. Die aufgelegte Trumpfkarte ist deshalb die eigentliche letzte Karte des «Stockes». Man darf sie bei der letzten Kartenaufnahme nicht mehr rauben. Bei der zweiten Frage ist weder Deine Auffassung noch diejenige Deines Mannes ganz richtig. Bekanntlich brauchen die Partner weder Trumpf noch Farbe zu halten, solange noch Karten vom «Stock» aufgenommen werden. Sobald aber der «Stock» aufgebraucht ist, muss mit Ausnahme des Trumpfbauers Farbe bekannt werden. Ist dies nicht mehr möglich, muss mit Trumpf gestochen werden. Dein Mann hat deshalb recht, wenn er verlangt, dass Du nicht stechen darfst, solange Du noch «farben» kannst. Kannst Du dies nicht mehr, bist Du verpflichtet zu stechen, auch wenn es nur leider ein billiges «Brettli» ist.

Aus Platzgründen muss ich Dich wegen Deiner Frage über den Guggithaler auf den nächsten Jassbriefkasten vertrösten.

Inzwischen herzliche Grüsse Dein Jassonkel